Figuren zusammensetzen: Die neuen Regeln - MEDithappen Skip to content

Die neuen Regeln zu Figuren zusammensetzen

MEDithappen

Die neue Nachricht zu den erneuerten Regeln im Untertest Figuren Zusammensetzen hat uns alle schockiert und zutiefst überrascht. So meisterst du diesen Testteil trotzdem!

Es war zu erwarten, dass der Test im Allgemeinen an bestimmten Stellen nachjustiert wird, da jedes Jahr die Leistungen der Teilnehmer besser werden und die Untertests mittlerweile für viele vielleicht schon “zu einfach” geworden sind.

Jetzt heißt es also: Figuren zusammensetzen so gut wie ohne STIFT in der Hand!

Seitdem diese Meldung durchgesickert ist, haben wir uns in diversen Meetings und Besprechungen zusammengesetzt, um die besten angepassten Methoden zu eruieren. Mit der Hilfe und Expertise von unserem Testschreiber, der seit 5 Jahren den MedAT bis auf das kleinste Detail studiert, haben wir für dich im folgenden Blogbeitrag 5 Tipps und Tricks zusammengestellt, die dir beim Bearbeiten unter den neuen Vorgaben helfen werden!

Es ist klar, dass mit dem Verlust der Hilfslinien und -punkte auch die Machbarkeit von komplexen Aufgaben verloren geht. Es besteht daher die Wahrscheinlichkeit, dass die Aufgaben auch dementsprechend angepasst werden und nicht unbedingt Figuren mit 7 Teilstücken zu erwarten sind. Merke dir jedoch immer, dass es alle beim Test gleich schwer haben wie du! Also nur in keine Panik verfallen.

  1. DISTANZ NEHMEN
    Klingt banal, ist aber unheimlich effektiv. Zoome einfach mal heraus aus der Aufgabenstellung. Zieh den Kopf zurück und betrachte die Teilstücke aus einem neuen, entfernten Blickwinkel. Dies hilft enorm und dürfte die ein oder andere Aufgabe dezent erleichtern.
  2. WINKEL GUT EINPRÄGEN
    Jede Figur hat ihren eigenen Winkel, der sie ausmacht. Wenn du lange und gut genug übst, diese Winkel wiederzuerkennen, siehst du gleich beim ersten Blick, ob es bspw. ein Fünfeck ist und das nur anhand eines Winkels!
    TIPP: Dies funktioniert auch bei Viertel und Drei Viertel Kreisen! Sobald du einen 90 Grad Winkel siehst, stehen die Chancen auch sehr gut, dass ein Viertelkreis oder aber auch ein Dreiviertelkreis rauskommen!
  3. HERAUSSCHNEIDEN UND ZUSAMMENSETZEN (ZUHAUSE ALS ÜBUNG versteht sich 😃)
    Es hilft dir enorm, wenn du die Figuren zuhause in alle möglichen und realistischen Wege zerschneidest. So kannst du dir einen Überblick davon verschaffen, was denn alles für Teilstücke mit bspw. einem Fünfeck möglich sind. So übst du auch die typischen Winkel für die Figuren und tust dir leichter die untypischen wiederzuerkennen und dich von denen nicht falsch leiten zu lassen.
  4. KREISSEGMENTE ABSCHÄTZEN
    Bei Kreisen hat es sich in den letzten Jahren bewährt, die Kreissegmente zusammenzufügen und abzuschätzen ob dies ausreichend ist für einen ganzen Kreis oder ob man nur ganz wenig Kreissegment vor sich hat: Dann müsste man eher zum Viertelkreis oder Dreiviertelkreis greifen!
  5. ÜBUNG MACHT DEN MEISTER
    So unmöglich es auch am Anfang erscheinen mag: Gib nur nicht auf! Du musst viel üben, um auch einen Fortschritt sehen zu können. Ging es uns anfänglich nicht bei jedem Untertest so wie jetzt: Wie soll ich das machen? Das ist doch unmöglich!

Und siehe da, du hast mittlerweile genügend Aufgaben gemacht und deine Synapsen trainiert einen Gedankengang zu erstellen, sobald du einen Buchstabensalat vor dir zu lösen hast. So ungünstig das Momentum auch sein mag, gib weiterhin Gas, du schaffst das!

 

Alles Liebe,
Dein MEDithappen Team

Weitere Beiträge

Kostenlose MedAT Aufgaben

Hol dir ein komplettes kognitives Testset! Einfach für unseren Newsletter anmelden und du bekommst die Aufgaben automatisch zugeschickt!

Der Versand kann bis zu 5 Minuten dauern. Bitte überprüfe auch deinen Spam Ordner. Solltest du trotz Anmeldung keine Email erhalten haben, schreibe uns bitte über das Kontaktformular.